Brief an die Gemeinde

Zum Download bitte klicken



Liebe Freunde,
in diesen Tagen, in denen sich das Corona Virus immer weiter auf der Welt ausbreitet und wir dies täglich spüren, fällt es uns als Kirchengemeinde natürlich besonders schwer in der Not nicht so da sein zu dürfen, wie wir es gewohnt sind und gerne wollen. Obgleich wir uns wünschen würden, dass „Zusammenrücken“ das oberste Gebot wäre, sind wir doch nur gemeinsam stark, wenn wir in diesen Tagen und Wochen „fern bleiben“.

Wir bedauern es zu tiefst daher alle Veranstaltungen bis zum 30. April 2020 absagen zu müssen.

Bitte zögert aber nicht, den Kontakt zu uns zusuchen. Wir bleiben da und sind erreichbar!
– Pastor von der Weppen: 760 22 33, pastor.vonderweppen@kirchemarmstorf.de
– Katja Middelhoff: 760 08 50, katja.middelhoff@kirchemarmstorf.de
– Thomas Ebling: 0176 49 66 64 40, thomas.ebling@kirchemarmstorf.de
– Annette Habermann: 760 66 64 eingeschränkt auf Anrufbeantworter, demnächst aber über eine Handynummer. annette.habermann@kirchemarmstorf.de

Desweiteren überlegen wir nach Möglichkeiten, wie wir in dieser für uns alle ungewohnten, schweren und teilweise einsamen Zeit füreinander da sein können, wenn auch auf anderem Wege. Bitte beachtet dazu auch die folgenden Artikel. Sie werden euch verraten, warum in Marmstorf in diesen Tagen wieder regelmäßig die Glocken läuten.

Wir wünschen Ihnen und Euch allen von Herzen alles Gute, insbesondere natürlich Gesundheit!


Glockenläuten

Während des Gottesdienstes läuten, während die versammelte Gemeinde das Vaterunser betet, immer die Glocken. Aber warum eigentlich? Aus einfachem Grund: So können auch die Kranken und Daheimgebliebenen an dem Gebet teilhaben und von zuhause aus mit in das Gebet einsteigen. Nun sind wir alle in dieser Position. Darum laden wir euch alle ein zum gemeinsamen Gebet. Jeden Werktag um 18 Uhr und am Sonntag um 10 Uhr läuten die Glocken. Sie laden euch ein, trotz räumlicher Trennung gemeinsam das Vaterunser zu beten. Unter dem Motto „Sammlung statt Versammlung“ werden wir so miteinander verbunden sein.


Kirchenöffnung

Wir wollen euch auch in dieser ungewohnten und zum Teil schwierigen Situation beiseite stehen und werden daher die Kirche jeden Tag für eine Stunde öffnen. Sie bietet Raum zur Besinnung und vielem mehr. Die Kirche ist immer werktags von 18 bis 19 Uhr sowie sonntags von 10 bis 11 Uhr geöffnet. In diesen Zeiten kann man sich zu einem stillen Gebet in die Taufkapelle (Vorraum der Kirche) begeben. Dabei werden wir natürlich bestimmte Regeln einhalten, sodass nie mehr als drei Personen zur gleichen Zeit in die Kirche dürfen und dass hygienische Maßnahmen sind zu beachten sind.


Kinder + Jugend | Musik und Kultur

Die Gemeindeprojekte KURT, MaJoy und Juca bieten vielfältige Möglichkeiten der Beteilung. Sei es als Jugendlicher, Künstler, Musiker oder als Teilnehmer im Publikum. Kommen sie doch gerne einfach mal vorbei, um sich einen Eindruck zu verschaffen.

juca_.png
kurt_.png
majoy_.png


2019 – 60. Kirchen-Jubiläum (weitere Bilder auf flickr)



Der Gemeindebrief „Der Auferstehungsbote“ erscheint vierteljährlich und wird für Sie unter anderem als PDF zum Download bereitgestellt.

Links finden Sie immer die letzte Ausgabe.

Ältere Ausgaben sind hier zu finden:

Auferstehungsbote