Eine Kirche für Marmstorf

Herzlich willkommen auf der Homepage der Ev.-Luth. Auferstehungskirchengemeinde Marmstorf. Wir laden Sie ein zu einem kleinen Spaziergang durch die Gemeinde. Als Kirche im und für den Stadtteil geht es uns darum, Angebote für die Marmstorfer zu machen. So bietet EMMA-der Laden einen Treffpunkt im Zentrum des Ortes. Monatlich findet bei KURT ein Kulturangebot statt und Kult sind schon die Norwegenfahrten der Jugendlichen sowie die Rockgottesdienste. Wenn Sie neugierig geworden sind, schauen Sie gerne, was sonst noch los ist in der Gemeinde. Viel Spaß dabei!


 

Norwegen 2018

06.-20. Juli 2018


Die neue Norwegenfreizeit geht in die Anmeldephase! Hier findet ihr den Link zum Anmeldebogen. Gebt die Anmeldung bitte schnellstmöglich bei Katja Middelhoff oder im Gemeindebüro ab. Die Erfahrung zeigt, dass die Plätze meist sehr schnell vergeben sind…

Wer sich vorher noch einmal inspirieren lassen möchte, kann und soll das gerne tun. Über das untere Bild gelangt ihr zu den Eindrücken aus 2017 🙂


Der Mond ist aufgegangen

12. Januar, @19:00 Uhr

Das Jahr 2018 beginnt bei KURT mit einer Ausstellung: Karla Feles hat großflächige Bilder zum Lied: „Der Mond ist aufgegangen“ gemalt. Diese Bilder, der Lieddichter Matthias Claudius und seine Texte stehen im Mittelpunkt des Abends.

Dazu wird „Feli“ einige ihrer selbstverfassten Lieder über Hamburg und natürlich „op platt“ vortragen.
Im Anschluss lädt die „Kirchenkneipe“ zum gemütlichen Beisammensein ein.






„Neapel sehen und…“



Sonntag, 28. Januar

15:30 Uhr Vortrag
Impressionen einer Reise
von Heide Krasting


Kinder + Jugend | Musik und Kultur

Die Gemeindeprojekte KURT, MaJoy und Juca bieten vielfältige Möglichkeiten der Beteilung. Sei es als Jugendlicher, Künstler, Musiker oder als Teilnehmer im Publikum. Kommen sie doch gerne einfach mal vorbei, um sich einen Eindruck zu verschaffen.

juca_.png
kurt_.png
majoy_.png



2017 – 8. September – KURT: Anouk“


Kirche für Marmstorf

12 hours 3 minutes ago

Der neue Marmstorfer ist online verfügbar. Auch mit einigen Infos zu unserer Gemeinde.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!


Der Gemeindebrief „Der Auferstehungsbote“ erscheint vierteljährlich und wird für Sie unter anderem als PDF zum Download bereitgestellt.

Links finden Sie immer die letzte Ausgabe.

Ältere Aufgaben sind hier zu finden:

Auferstehungsbote